Elisabethfest in Wien

Ein Elisabeth-Weckerl als Zeichen der Wertschätzung

„Früher haben wir das Elisabethfest eine ganze Woche lang gefeiert, heute können wir am Festtag nur zwei Frühmessen feiern“, bedauerte Sr. Paula heuer am 19. November, dem Gedenktag der Hl. Elisabeth. Denn pandemiebedingt mussten die Feierlichkeiten leider stark reduziert werden. Dennoch ließ es sich Sr. Paula nicht nehmen schon zeitig am Morgen allen Mitarbeiter*innen ein Elisabeth-Weckerl persönlich zu überreichen und ihnen so ihre persönliche Wertschätzung zu übermitteln.